09:00-​10:00
Check-In (Anmeldung) zur SommerUni

Willkommen bei der SommerUni! Zwischen 9 und 10 Uhr findet der Check-In (also eure Anmeldung vor Ort auf dem Campus) zur 26. SommerUni – „Studieren auf Probe für junge Frauen in den MINT-Fächern" statt. Bevor es um 10:00 Uhr offiziell los geht, erhaltet ihr beim Check-In eure Unterlagen für die SommerUni-Woche. Die Tutorinnen der SommerUni stellen sich als eure Ansprechpartnerinnen vor und helfen euch bei Fragen weiter. Bei der Anmeldung erhaltet vor Ort erhaltet ihr alle wichtigen Unterlagen für eure SommerUni-Woche.

 Pflichtveranstaltung
10:00-​10:55
Begrüßungsveranstaltung

Zum Start der SommerUni - „Studieren auf Probe für junge Frauen in den MINT-Fächern“ begrüßen wir euch sehr herzlich an der Bergischen Universität Wuppertal. Im Rahmen dieser Einführungsveranstaltung präsentieren wir euch einen Überblick über die kommenden fünf SommerUni-Tage, geben nützliche Informationen über die Abläufe und stellen euch das SommerUni-Team vor. Die Hochschulleitung und die Stabsstelle Gleichstellung und Vielfalt begrüßen euch stellvertretend für die Dozent*innen der Bergischen Universität.

 Pflichtveranstaltung
10:00-​12:00
Virtual Reality erleben und gestalten

Im Rahmen des Seminares bekommen die Teilnehmer*innen die Möglichkeit VR-Inhalte auf einer Datenbrille zu erleben. Des Weiteren erstellen Teilnehmer*innen eigene VR-Inhalte in einem Autorenwerkzeug.

 Freie Plätze: 13/13, auf der Warteliste: 0
11:00-​12:00
Einführungs-Tutorium und Campusführung

In Kleingruppen geht es nach der offiziellen Begrüßung zur SommerUni weiter: Ihr erhaltet von den studentischen Tutorinnen nützliche Tipps zur Orientierung auf dem Uni-Campus, zu den Abläufen von universitären Veranstaltungen und zum Uni-Leben. Ihr lernt euch kennen und tauscht euch mit den anderen Teilnehmerinnen aus. Diese Veranstaltung beinhaltet einen orientierenden Rundgang über den Hauptcampus (Campus Grifflenberg) der Bergischen Universität.

 Pflichtveranstaltung
11:00-​16:00
LEGO® MINDSTORMS® – Roberta (Montag, Kurs 1)

Der Roboter - ein unbekanntes Wesen? In diesem Kurs baust du einen LEGO-EV3-Roboter selbst auf und lernst ihn mit einer graphischen Programmiersprache zum Leben zu erwecken. Schwierig? – sicherlich nicht! Grafische Programmiersprachen, wie zum Beispiel auf Basis von Blöcken, eignen sich gut für den Einstieg in die Programmierung von LEGO Mindstorms Robotern. Vor allem, wer noch gar keine Programmiererfahrung hat, kann hier mit der grafischen Programmiersprache schnelle Erfolge erzielen. Angeleitet von unseren Dozenten bekommst du die Aufgabe vorgegebene Problemstellungen eigenständig zu lösen. Das macht nicht nur Spaß, sondern du vertiefst auch deine ersten Kenntnisse im Programmieren und Maschinenbau.

 Freie Plätze: 8/8, auf der Warteliste: 0
11:00-​13:00
Himmelsmechanik und die Lagrange Punkte (Vorlesung)

In der Vorlesung wird das Newtonsche Gravitationsgesetz eingeführt und die Keplerschen Gesetze erklärt. Die Berechnung von Trajektorien im Sonne-Erde System wird behandelt, insbesondere von Trajektorien, die mit den Lagrange Punkten zusammenhängen, die eine besondere Rolle für den Betrieb von Weltraumteleskopen spielen. Die Vorlesung bildet die Grundlage für den praktischen Teil "Himmelsmechanik und die Lagrange Punkte II".

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
12:00-​14:00
Meet & Eat Montag

Das gemeinsame Mittagessen ist ein tägliches Angebot in der SommerUni-Woche. In der Mittagszeit (von 12:00 - 14:00 Uhr) haben wir einen speziellen SommerUni-Tisch in der Uni-Mensa reserviert. Hier könnt ihr andere Teilnehmerinnen und das SommerUni-Team treffen, euch austauschen und bei Bedarf schnell ein paar Fragen klären. Dies ist ein offenes Angebot. Wer mag und Zeit hat, kann auch spontan daran teilnehmen. Es muss nicht im Stundenplan eingebucht werden.

 Freie Plätze: 150/150, auf der Warteliste: 0
12:15-​13:45
Architektur studieren in Wuppertal

Vorstellung des Architekturstudium (Bachelor + Master) mit Führung durch die Fakultät.

 Freie Plätze: 35/35, auf der Warteliste: 0
12:30-​14:00
Baustofflehre 2 - Beton

Aus dem Inhalt dieser Vorlesung: - Kenntnisse über die Herstellung verschiedener Zementarten, ihre besonderen Eigenschaften und Anwendungsbereiche - Kriterien zur Beurteilung und Anwendung des Werkstoffes Beton: Ausgangsstoffe, Herstellungsarten, Materialeigenschaften, Klassifizierungen Themen dieser Veranstaltung sind u.a.: - Planung, Durchführung und Auswertung von Laborprüfungen für Beton / Qualitätssicherung - Rezepturentwicklung, Herstellung, Ausführung und Nachbehandlung von Beton - Frisch- und Festbetoneigenschaften, einschließlich des mechanischen Verhaltens - Dauerhaftigkeit und Schäden bei Beton

 Freie Plätze: 10/10, auf der Warteliste: 0
12:30-​13:55
Anwendung im Konstruktiven Ingenieurbau: Die Finite-Elemente-Methode (FEM) (Montag, Kurs 1)

Themen dieser Veranstaltung sind: - Die Finite-Elemente-Methode (FEM) im Konstruktiven Ingenieurbau - Computerorientierte Berechnung von Tragwerken und Anwendung von Berechnungssoftware

 Freie Plätze: 10/10, auf der Warteliste: 0
13:00-​13:30
UniSport am Mittag: Selbstbehauptung - sei stark! (Montag, Termin A)

Unter diesem Motto lernst du in dieser Einheit einige Basics der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Es sind Übungen, die dir in schwierigen Situationen helfen können. Zusätzlich ist es ein tolles Fitnesstraining. Probiere es aus!

 Freie Plätze: 10/10, auf der Warteliste: 0
13:00-​14:00
Schnupperkurs Ukrainisch

Das Sprachlehrinstituts der Bergische Universität Wuppertal (SLI) bietet im Rahmen der Sommeruni 2022 einen Schnupperkurs Ukrainisch an.

 Freie Plätze: 30/30, auf der Warteliste: 0
13:15-​14:45
Feinstaub – was atmen wir da ein?

Ob in der Innenstadt oder auf dem Land, ob am Arbeitsplatz, auf dem Wohnzimmerschrank oder am Strand: Staub und Feinstaub sind in unserem Alltag ständige Begleiter. Wie sie entstehen, wie sie aussehen, sich verhalten und wann sie für den Menschen und die Umwelt gefährlich werden, erforschen wir am Fachgebiet Sicherheitstechnik/Umweltschutz. Wir bieten interessierten Schülerinnen einen Einblick in die Theorie und Praxis unserer Forschung zu den Themen Staubentstehung, Staubcharakterisierung und Staubminderung.

 Freie Plätze: 15/15, auf der Warteliste: 0
13:30-​14:00
UniSport am Mittag: Selbstbehauptung - sei stark! (Montag, Termin B)

Unter diesem Motto lernst du in dieser Einheit einige Basics der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Es sind Übungen, die dir in schwierigen Situationen helfen können. Zusätzlich ist es ein tolles Fitnesstraining. Probiere es aus!

 Freie Plätze: 10/10, auf der Warteliste: 0
14:00-​16:00
Anwendung im Konstruktiven Ingenieurbau: Die Finite-Elemente-Methode (FEM) (Montag, Kurs 2)

Themen dieser Veranstaltung sind: - Die Finite-Elemente-Methode (FEM) im Konstruktiven Ingenieurbau - Computerorientierte Berechnung von Tragwerken und Anwendung von Berechnungssoftware

 Freie Plätze: 15/15, auf der Warteliste: 0
14:00-​16:00
Ist ein Technikstudium das Richtige für mich?

Du bist technikbegeistert, aber fragst dich, ob du auch ein technisches Fach studieren möchtest?  Dann ist diese Veranstaltung wie für dich gemacht!  Die Veranstaltung beginnt mit einer kurzen Vorstellung der Studienangebote durch Prof. Bela Gipp (Professor für Data & Knowledge Engineering) und Prof. Dietmar Tutsch (Professor für Automatisierungstechnik/Informatik). Anschließend hast du die Gelegenheit mit Corinna Breitinger zu sprechen. Sie promoviert in der Informatik und wird euch über ihre Erfahrungen in der Informatik und über ihr Studium im Ausland berichten. Unter anderem werden wir über folgende Themen sprechen:  - Wie läuft ein Technikstudium in Wuppertal ab? - Bin ich für ein solches Studium geeignet? - Was ermöglicht mir das Studium? - Was sind die Berufsaussichten?  - Wie kann man während des Studiums ins Ausland?

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
08:15-​09:45
Vorlesung Einführung in die Informatik

Was ist Informatik? In dieser Vorlesung geht es um: Grundlagen der Darstellung und Verarbeitung von Information (Information, Codes, Aussagenlogik, Digitaltechnik). Aufbau und Betrieb von Computern (Hardware, Systemsoftware, Anwendungssoftware, Geschichte der Rechnerentwicklung). Algorithmus und Programm (Algorithmen, Software-Entwicklung, Programmiersprachen, Syntax und Semantik, formale Sprachen).

 Freie Plätze: 70/70, auf der Warteliste: 0
08:15-​09:45
Di: Statisch unbestimmte Systeme und ebene Flächentragwerke

- die Übertragung der Erkenntnisse der Statik statisch bestimmter Stabtragwerke auf die Berechnung statisch unbestimmter Stabtragwerke: Schnittgrößenermittlung, Biegelinien, Einflusslinien für Kraft und Weggrößen - Methoden zur Berechnung statisch unbestimmter Stabtragwerke: Kraft- und Weggrößenverfahren, sowie deren Matrizendarstellung - die Übertragung der Erkenntnisse der Statik ebener Stabtragwerke auf räumliche Stabtragwerke - die Grundlagen des Drehwinkelverfahrens für unverschiebliche und verschiebliche Rahmentragwerke - die baustatische Modellierung und grundlegende Berechnung von Scheiben- und Plattentragwerken - die Anwendung von einschlägigen Tafelwerken zur Scheiben- und Plattenberechnung

 Freie Plätze: 50/50, auf der Warteliste: 0
08:30-​10:00
Materialkunde

Themen dieser Vorlesung sind: Einführung in das Gebiet der Werkstoffe und Werkstoffklassen; Aufbau, Struktur und Haupteigenschaften der Ingenieurwerkstoffe; Strukturbildungsprozesse; mechanische, chemische, physikalische und elektrische Eigenschaften der Werkstoffe; mechanisches Werkstoffverhalten unter statischer, schlagartiger und zyklischer Beanspruchung; elastisches und plastisches Materialverhalten; thermisch aktivierte Vorgänge (Diffusion, Rekristallisation, Kriechen); Phasenumwandlungen(Primärkristallisation, Umwandlungen im festen Zustand); Zustandsdiagramme. Diese Vorlesung (für Maschinenbauer*innen und Sicherheitstechniker*innen) wurde für die SommerUni-Teilnehmerinnen geöffnet. Zum Semesterende haben die Studierenden schon einen großen Wissensvorsprung, aber es lohnt sich trotzdem, den normalen Studienbetrieb kennen zu lernen.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
10:00-​12:00
Der Tunneleffekt – Quantenphysik macht Atome sichtbar

Der Vortrag gibt eine elementare Einführung in den Tunneleffekt. Darauf aufbauend wird das Funktionsprinzip des Rastertunnelmikroskops erläutert. Dabei werden Bildbeispiele von Festkörperoberflächen gezeigt, in denen die oberste Lage der Atome visualisiert wird.

 Freie Plätze: 25/25, auf der Warteliste: 0
10:00-​12:00
Spaß mit Chemie (Dienstag, Termin A)

In dieser Veranstaltung geben wir einen Einblick in den Laboralltag mit spannenden und farbenfrohen Experimenten zum Zuschauen und Mitmachen.

 Freie Plätze: 18/18, auf der Warteliste: 0
10:15-​11:45
Formenkenntnis der Pflanze

In diesem Kurs lernt ihr die Diversität der Gefäßpflanzen kennen und bestimmen. Themen sind u.a.: Biodiversität, Blüten-, Spross- und Blattmorphologie als Bestimmungsmerkmale von Pflanzen; Umgang mit Bestimmungsbüchern; praktische Bestimmung von Pflanzenarten; Kenntnis über verschiedene Pflanzenfamilien; Herbarien anlegen.

 Freie Plätze: 12/12, auf der Warteliste: 0
10:15-​11:45
Informatik-Tricks: Die Theorie zur Magie

Was hat Informatik mit Magie zu tun? Ganz viel, wenn man sich einige der magischen Tricks einmal genauer anschaut. Hinter vielen dieser Tricks stecken Algorithmen, Datenstrukturen und andere informatische Phänomene.  In diesem Kurs werdet ihr in die Geheimnisse und Hintergründe einiger Informatik-Tricks eingeweiht. Wir werden nicht nur Gedanken lesen und unser Gedächtnis schärfen, sondern auch Voraussagen für die Zukunft treffen. Das alles werden wir mit einigen wenigen Hilfsmitteln durchführen, die ihr auch zu Hause nutzen könnt. 

 Freie Plätze: 15/15, auf der Warteliste: 0
10:15-​11:45
Seminar Tragwerklehre: Statische Systeme (TW2)

Wir bauen mit Hilfe von Modellbaukästen statische Systeme und untersuchen diese auf die Versagensarten. Im Anschluss zeichnen wir die Systeme vor und nach dem Versagen.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
10:15-​11:45
Wuppertaler Hochwasser - was hat die Sicherheitstechnik damit zu tun?

Viele werden sich noch an das vergangene große Hochwasser erinnern. Wir präsentieren euch in diesem Seminar: Hintergrundwissen aus Sicht des Bevölkerungsschutzes, Diskussionen und Berechnungen zum Thema Hochwasser. Anschließend können alle Fragen zum Studiengang Sicherheitstechnik geklärt werden und Erfahrungen über das Studienleben ausgetauscht werden. Die Veranstaltung wird von erfahrenen Studentinnen der Sicherheitstechnik geführt, nutzt die Chance und fragt uns aus!

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
11:00-​16:00
LEGO® MINDSTORMS® – Roberta (Dienstag, Kurs 2)

Der Roboter - ein unbekanntes Wesen? In diesem Kurs baust du einen LEGO-EV3-Roboter selbst auf und lernst ihn mit einer graphischen Programmiersprache zum Leben zu erwecken. Schwierig? – sicherlich nicht! Grafische Programmiersprachen, wie zum Beispiel auf Basis von Blöcken, eignen sich gut für den Einstieg in die Programmierung von LEGO Mindstorms Robotern. Vor allem, wer noch gar keine Programmiererfahrung hat, kann hier mit der grafischen Programmiersprache schnelle Erfolge erzielen. Angeleitet von unseren Dozenten bekommst du die Aufgabe vorgegebene Problemstellungen eigenständig zu lösen. Das macht nicht nur Spaß, sondern du vertiefst auch deine ersten Kenntnisse im Programmieren und Maschinenbau.

 Freie Plätze: 8/8, auf der Warteliste: 0
12:00-​14:00
Meet & Eat Dienstag

Das gemeinsame Mittagessen ist ein tägliches Angebot in der SommerUni-Woche. In der Mittagszeit (von 12:00 - 14:00 Uhr) haben wir einen speziellen SommerUni-Tisch in der Uni-Mensa reserviert. Hier könnt ihr andere Teilnehmerinnen und das SommerUni-Team treffen, euch austauschen und bei Bedarf schnell ein paar Fragen klären. Dies ist ein offenes Angebot. Wer mag und Zeit hat, kann auch spontan daran teilnehmen. Es muss nicht im Stundenplan eingebucht werden.

 Freie Plätze: 150/150, auf der Warteliste: 0
13:00-​13:30
UniSport am Mittag: Yoga - nutze die positive Kraft! (Dienstag, Termin A)

Yoga stärkt und stabilisiert die Verbindung zwischen Körper und Geist und führt zu mehr Ausgeglichenheit. Insbesondere Yogaübungen zur Mittagszeit helfen, gestärkt in die zweite Tageshälfte zu starten und Stress gar nicht aufkommen zu lassen.

 Freie Plätze: 14/14, auf der Warteliste: 0
13:30-​14:00
UniSport am Mittag: Yoga - nutze die positive Kraft! (Dienstag, Termin B)

Yoga stärkt und stabilisiert die Verbindung zwischen Körper und Geist und führt zu mehr Ausgeglichenheit. Insbesondere Yogaübungen zur Mittagszeit helfen, gestärkt in die zweite Tageshälfte zu starten und Stress gar nicht aufkommen zu lassen.

 Freie Plätze: 13/13, auf der Warteliste: 0
14:00-​16:00
Geheimnisse des Pythagoras

Pythagoras gilt traditionell als der Entdecker des als Satz des Pythagoras bekannten Lehrsatzes der Euklidischen Geometrie über das rechtwinklige Dreieck. Dieser Satz war schon Jahrhunderte vor Pythagoras den Babyloniern bekannt. Ob sie aber einen Beweis für den Satz kannten, ist unbekannt. In dieser Veranstaltung werden wir uns mit den Beweisen zu dem Satz des Pythagoras befassen und orientieren uns dabei an dem Konzept einer klassischen Mathematikvorlesung mit anschließenden Übungen.

 Freie Plätze: 26/26, auf der Warteliste: 0
14:00-​16:00
Virtual Reality erleben und gestalten (Zusatzkurs)

Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir dies Im Rahmen des Seminares bekommen die Teilnehmer*innen die Möglichkeit VR-Inhalte auf einer Datenbrille zu erleben. Des Weiteren erstellen Teilnehmer*innen eigene VR-Inhalte in einem Autorenwerkzeug.

 Freie Plätze: 11/11, auf der Warteliste: 0
14:15-​15:45
Innovative Energiewandler im Fokus

In diesem Praktikum werden Modellexperimente zu Solarzellen, Brennstoffzellen und zur (künstlichen) Photosynthese an verschiedenen Stationen durchgeführt und die zugrundeliegenden Prozesse erklärt.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
14:15-​16:00
Mit Elektronenmikroskopie kleine Dinge ganz groß machen

Die Vorlesung beinhaltet die Grundlagen der Elektronenmikroskopie: Wie werden Elektronen hergestellt, warum ähneln die elektronenmikroskopischen Bilder echten Abbildungen, und warum lassen sich viel kleinere Details beobachten, als mit sichtbarem Licht? Neben theoretischen Grundlagen werden viele Beispiele gezeigt und neuartige Anwendungen der Elektronenmikroskopie vorgestellt.

 Freie Plätze: 50/50, auf der Warteliste: 0
14:15-​15:45
Der Klimawandel und seine Auswirkungen – Zusammenhänge verständlich erklärt

Vom Klimawandel kann man derzeit in allen Zeitungen lesen. Jeden Freitag demonstrieren Schülerinnen und Schüler für Maßnahmen gegen den Klimawandel, und das völlig berechtigt, da sie mit den Folgen unseres heutigen Lebenswandels noch lange umgehen müssen. Das globale Klima, also alle Erscheinungen, die langfristig für den Zustand der Erdatmosphäre an einem Ort verantwortlich sind, verändern sich. Dabei ist der Mensch nach Ansicht der Mehrheit der Wissenschaftler zu einem großen Teil verantwortlich für diese Veränderungen. Eine besondere Rolle spielt dabei das Kohlendioxid (CO2). Nach Meinung vieler Experten trägt die Zunahme dieses Gases wesentlich zur Erderwärmung bei. Welche Prozesse steuern unser Klima? Was ist Klimawandel, seit wann gibt es ihn? Was sind seine Ursachen und welche Rolle spielt dabei der Mensch? Was sind die Risiken und Folgen des Klimawandels? Wie wird sich der Klimawandel auf unser Wetter auswirken? Was bedeutet er für Tiere und Pflanzen? Und nicht zuletzt: Was bringt uns die Zukunft?

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
14:15-​15:45
Boten aus den Tiefen des Universums -- Der Teilchenhimmel bei den höchsten Energien

Vorlesung und Vorführexperimente zur kosmischen Strahlung und deren Quellen wie Supernovae und aktive Galaxienkerne. Etwa jede Sekunde geht ein Teilchen der kosmischen Strahlung durch die Fläche der Größe einer Hand -- doch wir merken nichts davon. Was können diese Boten uns von Ihren Quellen im Universum verraten? Wie beobachten wir sie, wenn wir nichts von ihnen merken, selbst wenn sie gleichzeitig auf eine ganze Stadtfläche treffen? Einen Eindruck vermittelt der Vortrag und wird anhand von Experimenten vorgeführt.

 Freie Plätze: 30/30, auf der Warteliste: 0
14:30-​16:00
Wir vom Campus Haspel - Die Fachschaft Architektur stellt sich vor

Am Campus Haspel, einem der drei Uni-Standorte, kannst du die Fächer Architektur, Bauingenieurwesen und Verkehrswissenschaft studieren. Die Fachschaft Architektur stellt sich euch vor, berichtet vom Studi-Alltag am Campus-Haspel vor und in Corona und beantwortet eure Fragen. Um euch einen gezielten Einblick zu ermöglichen, werden u.a. Beispiele von Semesterarbeiten und Abgaben gezeigt, aus dem 1. + 2. Studiensemester. Fachschaften an der Uni sind vergleichbar mit der Schülervertretung. Sie sind Vermittler zwischen den Professor*innen auf der einen Seite und den Studierenden auf der anderen. Sie vertreten die Interessen der Studierenden ihres Faches.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
16:00-​18:00
Drohnen und Quadcopter Workshop

Drohnen, Quadcopter, und unmanned aerial vehicles (UAVs) sind eine spannende Zukunftstechnologie. In diesem hands-on Workshop erhalten wir zuerst einen theoretischen und anschließen einen praktischen Einblick in die Grundlagen dieser komplexen Flugobjekte. Hier sind ein paar der Fragen, die wir beantworten werden: - Was sind die Anwendungsgebiete für Drohnen? - Wie lenken Drohnen und wie halten sie ihre Position in der Luft? - Welche Sensortechnologien sind in Drohnen verbaut? - Wie kommunizieren Drohen mit der Basisstation? Nach der Einführung folgt ein praktischer Teil, in dem die Teilnehmerinnen selbst an einem Quadcopter schrauben und programmieren, sowie Flugversuche durchführen können. Die Quadcopter, welche in diesem Workshop zur Verfügung gestellt werden, lassen sich per Livebild mit einer FPV-Brille (First Person View) steuern. Sie haben eine Reichweite von ca. 10 km und können Höchstgeschwindigkeiten von 180 km/h erreichen! Hier ein kleiner Einblick: https://youtu.be/H1ltSOI_1Z0

 Freie Plätze: 15/18, auf der Warteliste: 0
16:15-​17:45
Sicher mit dem Rad zur Uni - Mathematische Optimierung am Beispiel sicherer Wege

Den schnellsten Weg von A nach B ermittelt heutzutage ein Navi in Sekundenschnelle. Aber was ist, wenn wir mit dem Fahrrad unterwegs sind und sichere Wege bevorzugen, also Wege mit einem Fahrradstreifen? Viele Fahrradfahrer würden wohl auch einen etwas längeren Weg auf sich nehmen, wenn Sie sich auf diesem deutlich sicherer fühlen, beispielsweise weil dieser über eine alte Bahntrasse statt über eine Hauptstraße führt. Aber wie vergleicht man die Sicherheit von Wegen? Wir entwickeln gemeinsam ein Modell um diese Frage zu beantworten. Dadurch wird die Berechnung sicherer Wege möglich. Zunächst klären wir an Hand von bekannten Methoden aus der Schule, was mathematische Optimierung eigentlich ist. Bei der Erstellung des Modells für die Bestimmung optimaler Wege wird der Unterschied zwischen Schulmathematik und Mathematik an der Universität deutlich. Abschließend wird ein kleiner Einblick in aktuelle Forschungsfragen gegeben.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
16:30-​17:15
Vorträge der Lebensmittelchemie: Chlorpyrifos in Korianderblättern - Wirkung von Chlorpyrifos

Dieser Kurs bietet euch die Möglichkeit in ein lebensmittelchemisches Seminar hinein zu schnuppern. Studierende der Lebensmittelchemie halten Vorträge zu aktuellen Themen der Lebensmittelchemie und wir diskutieren darüber. Vortragender: Michel André Chromik

 Freie Plätze: 35/35, auf der Warteliste: 0
17:15-​18:00
Vorträge der Lebensmittelchemie: Flip oder Flo (ase) - Wie die Zelle den Aufbau der Membran steuert

Dieser Kurs bietet euch die Möglichkeit in ein lebensmittelchemisches Seminar hinein zu schnuppern. Studierende der Lebensmittelchemie halten Vorträge zu aktuellen Themen der Lebensmittelchemie und wir diskutieren darüber. Vortragende: Luca Wende

 Freie Plätze: 35/35, auf der Warteliste: 0
08:15-​09:45
Mi: Statisch unbestimmte Systeme und ebene Flächentragwerke

- die Übertragung der Erkenntnisse der Statik statisch bestimmter Stabtragwerke auf die Berechnung statisch unbestimmter Stabtragwerke: Schnittgrößenermittlung, Biegelinien, Einflusslinien für Kraft und Weggrößen - Methoden zur Berechnung statisch unbestimmter Stabtragwerke: Kraft- und Weggrößenverfahren, sowie deren Matrizendarstellung - die Übertragung der Erkenntnisse der Statik ebener Stabtragwerke auf räumliche Stabtragwerke - die Grundlagen des Drehwinkelverfahrens für unverschiebliche und verschiebliche Rahmentragwerke - die baustatische Modellierung und grundlegende Berechnung von Scheiben- und Plattentragwerken - die Anwendung von einschlägigen Tafelwerken zur Scheiben- und Plattenberechnung

 Freie Plätze: 50/50, auf der Warteliste: 0
08:15-​09:45
Vorlesung der Arbeitsmedizin: Berufliche Risiken (und Chancen) in der Covid-19-Pandemie

Die Arbeitsmedizin befasst sich mit gesundheitlichen Risiken bei der Arbeit. Die Vorlesung „Arbeitsmedizin“ vermittelt Studierenden der Sicherheitstechnik Grundlagenwissen hierzu. In der Vorlesung werden die vielfältigen gesundheitlichen Risiken der COVID-19-Pandemie im Arbeitsleben beleuchtet. Sie gehen deutlich über infektiologische Risiken hinaus und betreffen nicht nur die körperliche Gesundheit. Wie kann man mit diesen Risiken im Betrieb umgehen und – besser noch – ihnen vorbeugen? Welche Auswirkungen wird die Pandemie auf die Arbeit der Zukunft haben?

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
08:30-​10:00
Schule vs. Universität: Ist Mathe nicht gleich Mathe?

Was soll das heißen? In diesem Kurs möchten wir mit euch gemeinsam dieses Mysterium ergründen. Immer wieder ist von Dozierenden und Studierenden der Universität und auch Lehrer*innen an den Schulen zu hören, dass Schul-Mathe nicht gleich Uni-Mathe ist. Wie kann die Mathematik eine andere sein? Kann ich jetzt alles, was ich an der Schule gelernt habe vergessen? War das alles umsonst? Wenn ich Mathe an der Schule gerne gemacht habe und es nun studieren möchte: Ist das überhaupt etwas für mich? Finde es heraus! Dieser Kurs bietet dir die Gelegenheit dazu, gemeinsam mit uns und anderen Teilnehmerinnen Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Schul-Mathe und Uni-Mathe kennenzulernen.

 Freie Plätze: 25/25, auf der Warteliste: 0
09:00-​11:00
Sichere und nachhaltige Prozesse für die Zukunft

Um dem Klimawandel entgegen zu wirken und den Zielen der Nachhaltigkeit näher zu kommen, muss insbesondere auch in der Industrie auf sichere und nachhaltige Prozesse geachtet werden. Aber was sind die Anforderungen und die Schwierigkeiten dabei? Um diese Fragen beantworten zu können, werden in der Vorlesung zunächst Einblicke in die Aufgaben einer Ingenieurin der Prozesstechnik gegeben und ausgewählte Bereiche der Anlagensicherheit vorgestellt. Daneben wird die Frage: „was macht einen Prozess nachhaltig und wie kann das erreicht werden?“ diskutiert. Im Anschluss an die Vorlesung werden spannende Experimente zur Prozesstechnik und Anlagensicherheit zum Zusehen und Mitmachen durchgeführt.

 Freie Plätze: 25/25, auf der Warteliste: 0
10:00-​11:30
Regenerative Energiequellen

Diese reguläre Vorlesung handelt von regenerativen Energiequellen, zu denen Wind, Wasser, Sonne, Biomasse und Geothermie gehören. Sie wurde für die Teilnehmerinnen der SommerUni geöffnet. Auf dem Kursprogramm im Sommersemester stehen, die u.a. folgenden Themen: Solarthermie, Photovoltaik, Windkraft, Wasserkraft, Geothermie, Wärmepumpen, Biomasse sowie Energiespeicher Sektorenkopplung.

 Freie Plätze: 30/30, auf der Warteliste: 0
10:00-​15:00
Mit HTML und CSS zur eigenen Website (Mittwoch, Teil 1)

Früher musste man sich auf den Markt oder in die Kneipe stellen und eine laute Rede halten oder Flugblätter und Zeitungen drucken. Heute kannst du das Internet benutzen, wenn du der Welt etwas mitteilen möchtest, sei es den Sieg deines Gamer-Clans über das gegnerische Team, deine Meinung über den neuesten Smoothie oder einfach nur, um zu zeigen, wie süß dein Meerschweinchen heute schon wieder ist. In diesem Kurs lernst du unter anderem Werkzeuge wie HTML und CSS kennen, die du brauchst, um eine professionelle Website zu deinem Lieblingsthema zu erstellen und zu veröffentlichen. Dieser Kurs dauert 2 Tage.

 Freie Plätze: 8/8, auf der Warteliste: 0
10:00-​12:00
Spaß mit Chemie (Mittwoch, Termin B)

In dieser Veranstaltung geben wir einen Einblick in den Laboralltag mit spannenden und farbenfrohen Experimenten zum Zuschauen und Mitmachen.

 Freie Plätze: 15/15, auf der Warteliste: 0
10:00-​12:00
Das Hochschul-Sozialwerk stellt sich vor - Ein Studium finanzieren mit BAföG

Ein Studium kostet Geld. Deshalb gibt es die Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). BAföG ist die günstigste Form, ein Studium zu finanzieren, denn innerhalb der Regelstudienzeit wird es zur Hälfte als unverzinsliches Darlehen gewährt, die andere Hälfte gibt es als Zuschuss, sprich: geschenkt! Ein Antrag auf BAföG Leistungen lohnt sich immer. Informiert wird über die Voraussetzungen der Leistungsgewährung und den Verfahrenslauf.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
10:00-​11:30
Straßenverkehrsplanung: Aktuelle Themen des Individualverkehrs

In diesem Seminar erarbeiten Studierende anhand von aktuellen Themen den Stand der Technik im Individualverkehr. Sie bereiten diese Themen in Vorträgen mit unterschiedlichen Schwerpunkten auf. Inhaltliche Schwerpunkte sind immer aktuelle Themen, die auch in der Medienlandschaft diskutiert werden. Die Themen können in folgenden Bereichen des Individualverkehrs liegen: Car2Car-/Car2X-Kommunikation, Nutzerspezifische Ansprüche im Verkehr (z. B. von Kindern, Senioren oder mobilitätseingeschränkten Personen), Verkehrssicherheit, Mobilitätskonzepte oder aktuelle Forschungsthemen, wie bemannter Flugdrohnenverkehr, Radschnellwege oder Car- und Parkraum-Sharing.

 Freie Plätze: 10/10, auf der Warteliste: 0
10:15-​12:00
Praktisches Arbeiten am Elektronenmikroskop (Mittwoch, Termin A)

Dieser Kurs soll die praktische Vorgehensweise bei der Elektronenmikroskopie verdeutlichen. Ausgehend von den wesentlichen Baugruppen des Elektronenmikroskops, die kurz vorgestellt und erklärt werden, soll eine Probe eingesetzt und anschließend mittels Elektronenmikroskopie "live" untersucht werden. Eure Anregungen und Fragen sind sehr erwünscht, und ihr könnt gerne eigene Proben zur Untersuchung mitbringen.

 Freie Plätze: 4/4, auf der Warteliste: 0
10:15-​11:45
Schnupperstudium: Vorlesung zur mathematischen Optimierung

Schnuppern Sie hinein in eine "normale" Mathematik-Vorlesung über Optimierung. Wir starten mit einer Anwendung: Wie können wir in einem gegebenen (Straßen-) Netzwerk möglichst schnell und kostengünstig kürzeste Wege und optimierte Transportflüsse bestimmen? Die entsprechenden Algorithmen werden u.A. in Navigationssystemen und in der Logistik eingesetzt. Weiter geht es über die Modellierung bis hin zur Entwicklung von Lösungsverfahren, und schon sind wir mittendrin in einer "echten" Mathe-Vorlesung.

 Keine Platzbeschränkung
12:00-​14:00
Meet & Eat Mittwoch

Das gemeinsame Mittagessen ist ein tägliches Angebot in der SommerUni-Woche. In der Mittagszeit (von 12:00 - 14:00 Uhr) haben wir einen speziellen SommerUni-Tisch in der Uni-Mensa reserviert. Hier könnt ihr andere Teilnehmerinnen und das SommerUni-Team treffen, euch austauschen und bei Bedarf schnell ein paar Fragen klären. Dies ist ein offenes Angebot. Wer mag und Zeit hat, kann auch spontan daran teilnehmen. Es muss nicht im Stundenplan eingebucht werden.

 Freie Plätze: 150/150, auf der Warteliste: 0
12:00-​14:00
Kaffeekränzchen mit der Fachschaft Chemie, Bio, NaWiTec (Mittwoch, Termin A)

Ihr wollt wissen was eine Fachschaft überhaupt macht oder habt Fragen zu den Studiengängen? Oder wollt einfach nochmal Student*innen ein wenig über die Uni ausfragen? Dann schaut gerne bei uns vorbei. Wir freuen uns auf jeden Besuch. Kuchen gibt es natürlich auch ;)

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
12:00-​14:00
Thermo- und Strömungsdynamik I

Diese reguläre Veranstaltung des Fachs Sicherheitstechnik wurde für die Teilnehmerinnen der SommerUni geöffnet. Ihr erhaltet einen punktuellen Einblick in den Stoff einer Sommersemester-Vorlesung des Bachelor-Studiums im Bereich der Thermo- und Strömungsdynamik.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
12:00-​13:00
Design und Zukunft

Wir werfen einen Blick in die Zukunft: Wie werden wir in der Welt von morgen mit Geräten und digitalen Inhalten umgehen? Im Studiengang Industrial Design entwerfen wir Dinge, die es morgen geben könnte, um sie heute schon auszuprobieren. In diesem Vortrag schauen wir uns einige davon genauer an...

 Freie Plätze: 30/30, auf der Warteliste: 0
12:15-​13:45
Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre II – Produktion und Marketing

In dieser Veranstaltung geht es um das Thema Marketing: Die Studierenden erlernen ein grundlegendes Verständnis des Marketings als eine ganzheitliche und konsequente Ausrichtung aller marktgerichteten Unternehmensaktivitäten und -prozesse auf die Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppen. Sie erlernen Grundkenntnisse der Marketingstrategieentwicklung und deren Anwendung im Marketing-Mix, d.h. in der Produktpolitik, Kommunikationspolitik, Preispolitik und Distributionspolitik.

 Freie Plätze: 15/15, auf der Warteliste: 0
12:15-​13:45
Lebensmittelchemische Grundlagen

In dieser Vorlesung erhaltet ihr Einblicke in ausgewählte Themen der Lebensmittelchemie. Wir stellen euch den Studiengang vor und zeigen lebensmittelchemische Experimente.

 Freie Plätze: 50/50, auf der Warteliste: 0
13:00-​13:30
UniSport am Mittag: Dancefitness - Bewegung zu coolen Beats! (Mittwoch, Termin A)

Dieses fitnessorientierte Tanzformat ist ein tolles Herz-Kreislauftraining, bei dem der Spaß und die Freude an der Bewegung und den Rhythmen im Vordergrund stehen. Die Schrittkombinationen sind einfach zu erlernen und nachzutanzen. Freu Dich auf eine bunte Mischung aus mehreren Tanz- und Musikstilen wie Afro, Dancehall, Hip Hop, Latino u.v.m.! Probiere es aus, egal wie fit Du bist! Das Angebot richtet sich wirklich an alle!

 Freie Plätze: 10/10, auf der Warteliste: 0
13:30-​14:00
UniSport am Mittag: Dancefitness - Bewegung zu coolen Beats! (Mittwoch, Termin B)

Dieses fitnessorientierte Tanzformat ist ein tolles Herz-Kreislauftraining, bei dem der Spaß und die Freude an der Bewegung und den Rhythmen im Vordergrund stehen. Die Schrittkombinationen sind einfach zu erlernen und nachzutanzen. Freu Dich auf eine bunte Mischung aus mehreren Tanz- und Musikstilen wie Afro, Dancehall, Hip Hop, Latino u.v.m.! Probiere es aus, egal wie fit Du bist! Das Angebot richtet sich wirklich an alle!

 Freie Plätze: 10/10, auf der Warteliste: 0
14:00-​16:00
Mathe-Rallye der Fachschaft Mathematik und Informatik 2022

Die Fachschaft Mathematik und Informatik hat für euch eine Mathe-Rallye vorbereitet. Hierbei geht es um das Vermitteln von mathematischen Denkweisen und der studentischen Perspektive auf das Studium.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
14:00-​16:00
Einführung in die Methodologie für Sicherheitsingenieur*innen

In dem Kurs sollen den Teilnehmerinnen Grundlagen vermittelt werden, wie: - Begrifflichkeiten, z.B. Gefahr, Gefährdung, Risiko - Unterschiede zwischen Gefährdungs- und Risikobeurteilung dargelegt werden Sowie Fragen geklärt werden, wie: - Was ist ein Arbeits- und was ist eine Wegeunfall? - Was sind unmittelbare, mittelbare und hinweisende Sicherheitstechniken?

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
14:00-​16:00
Bilingual Chemistry – Experiments with Carbon Dioxide (Termin A)

In diesem zweistündigen Kurs haben Sie die Möglichkeit in eine bilinguale deutsch-englische Welt einzutauchen. Sie können Experimente rund um das Thema Kohlenstoffdioxid durchführen, dessen Eigenschaften genauer kennenlernen und haben Gelegenheit sich über dessen Rolle als Treibhausgas austauschen. Interessiert? Dann melden Sie sich an. Seien Sie unbesorgt: Sie benötigen keinerlei bilinguale Vorerfahrungen. Wir freuen uns auf Sie!

 Freie Plätze: 25/25, auf der Warteliste: 0
14:00-​16:00
Beratung zur Studien- und Berufswahl (Mittwoch, Termin A)

Im Rahmen der SommerUni könnt Ihr euch Studiengänge aus Natur- und Technikwissenschaften genauer anschauen. Wie geht‘s aber weiter, wenn Ihr etwas Interessantes für Euch entdeckt habt? Wie kann man sich gut und hinreichend informieren? Und wo sollte man am besten anfangen, um sich einen Überblick zu verschaffen? Hier hilft die ZSB! Die Abkürzung ZSB steht für Zentrale Studienberatung, Eure Adresse in der Uni für alle Fragen rund um das Studium. In einem Vortrag erfahrt Ihr einige hilfreiche Tipps, wie man sich schon von zuhause aus im Netz gut zu seinen individuellen Studien- und Berufszielen informieren kann. Außerdem habt ihr die Möglichkeit in kleiner Runde alles zu fragen, was euch sonst noch so zum Thema Karriere, Studium, Beruf, Vereinbarkeit von Familie und Beruf etc. interessiert. Wir freuen uns auf euch!

 Freie Plätze: 30/30, auf der Warteliste: 0
14:15-​15:45
Modellierung von Vogelschwärmen und Fußgänger*innen

Riesige Formationen von Vögeln am Himmel oder Fischen im Wasser haben wir alle schon bewundern dürfen. In diesem Kurs wollen wir ihnen mathematisch auf den Grund gehen! Wir diskutieren die Frage, wie man Schwarmverhalten von Vögeln oder das Ausweichverhalten von Fußgänger*innen mathematisch modellieren und simulieren kann. Durch die abstrakte Anschauung mathematischer Modelle kann man viele Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Verhalten entdecken.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
14:15-​16:00
Praktisches Arbeiten am Elektronenmikroskop (Mittwoch, Termin B)

Dieser Kurs soll die praktische Vorgehensweise bei der Elektronenmikroskopie verdeutlichen. Ausgehend von den wesentlichen Baugruppen des Elektronenmikroskops, die kurz vorgestellt und erklärt werden, soll eine Probe eingesetzt und anschließend mittels Elektronenmikroskopie "live" untersucht werden. Eure Anregungen und Fragen sind sehr erwünscht, und ihr könnt gerne eigene Proben zur Untersuchung mitbringen.

 Freie Plätze: 4/4, auf der Warteliste: 0
16:15-​17:45
Wege ins Ausland

Gründe für einen Auslandsaufenthalt gibt es viele: ein Aufenthalt im Ausland erhöht eure Qualifikationen und zugleich eure Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Studierende, die einen Auslandsaufenthalt absolviert haben, finden in der Regel deutlich schneller einen Arbeitsplatz und sind somit seltener arbeitslos. Viele Arbeitgeber schätzen Absolvent*innen, die Auslandserfahrungen gesammelt haben, da sie sich - neben Sprachkenntnissen - auch interkulturelle Kompetenzen angeeignet haben. Auch persönlich bringt euch ein Auslandsaufenthalt weiter: Ihr werdet offener für neue Erfahrungen, trainiert eure "soft skills" und tragt damit zu eurer Persönlichkeitsbildung bei. Egal, für welche Variante eines Auslandaufenthalts ihr euch entscheidet, die Zeit im Ausland wird euch weiterentwickeln und positive Effekte für euer späteres Berufsleben erzielen! Ein fachbezogener längerer Auslandsaufenthalt ist daher eine optimale Ergänzung der Hochschulausbildung!

 Freie Plätze: 75/75, auf der Warteliste: 0
08:00-​10:00
Beratung zur Studien- und Berufswahl (Donnerstag, Termin B)

Im Rahmen der SommerUni könnt Ihr euch Studiengänge aus Natur- und Technikwissenschaften genauer anschauen. Wie geht‘s aber weiter, wenn Ihr etwas Interessantes für Euch entdeckt habt? Wie kann man sich gut und hinreichend informieren? Und wo sollte man am besten anfangen, um sich einen Überblick zu verschaffen? Hier hilft die ZSB! Die Abkürzung ZSB steht für Zentrale Studienberatung, Eure Adresse in der Uni für alle Fragen rund um das Studium. In einem Vortrag erfahrt Ihr einige hilfreiche Tipps, wie man sich schon von zuhause aus im Netz gut zu seinen individuellen Studien- und Berufszielen informieren kann. Außerdem habt ihr die Möglichkeit in kleiner Runde alles zu fragen, was euch sonst noch so zum Thema Karriere, Studium, Beruf, Vereinbarkeit von Familie und Beruf etc. interessiert. Wir freuen uns auf euch!

 Freie Plätze: 30/30, auf der Warteliste: 0
08:30-​10:00
Meeresbiologie

Die Veranstaltung "Meeresbiologie - Marine Habitate" gibt einen Einblick in die verschiedenen und faszinierenden Lebensräume der Meere. Neben den ökologischen Bedingungen werden die zahlreichen Anpassungsmöglichkeiten der Tiere an ihre Umgebung vorgestellt.

 Freie Plätze: 30/30, auf der Warteliste: 0
08:30-​12:00
Projektseminar Raumplanung und Verkehr

In diesem Projektseminar lernen Studierende des Verkehrswirtschaftsingenieurwesens die Grundlagen zur Durchführung von Verkehrserhebungen. Es handelt sich um ein Praxisseminar, dass heißt die Studierenden werden selbst aktiv und organisieren in Kleingruppen die gesamte Erhebung. Dies beginnt bei dem theoretischen Aufbau der Erhebung, umfasst die Erstellung von Fragebogen, die eigentliche Durchführung der Erhebung vor Ort sowie die anschließende Auswertung der Ergebnisse und das Ableiten von Schlussfolgerungen. Die Erhebung bezieht sich jedes Jahr auf unterschiedliche Teilbereiche der Verkehrsforschung. So wurden u.a. bereits Erhebungen an Kreuzungen, an Autobahnen, in Fußgängerzonen, in Gewerbegebieten durchgeführt. Der diesjährige Schwerpunkt steht noch nicht fest, wird aber zeitnah hier ergänzt. Wir öffnen für euch unser Projektseminar, sodass ihr die Studierenden in der Projektarbeit beobachten sowie selbst einen Beitrag leisten könnt. Das Projektseminar ist im 2. Semester der Studierenden vorgesehen.

 Keine Platzbeschränkung
10:00-​12:00
Chemie, Mathe oder Physik studieren? Und dann?

Lernt Frauen auf verschiedenen Karrierestufen aus den Fachgruppen Chemie, Mathe und Physik kennen. Wir stellen unsere Arbeit vor und geben euch einen Einblick, wie euer Studium und der nachfolgende Arbeitsalltag aussehen könnten - als Studentin, als Doktorandin, als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als Professorin. Welche Karrieremöglichkeiten gibt es? Was ist bei der Berufswahl wichtig? Wie sieht es mit der Gleichstellung aus? Hier könnt ihr mitdiskutieren und Fragen stellen.

 Freie Plätze: 50/50, auf der Warteliste: 0
10:00-​11:00
Die Bibliothek: Fit für die Benutzung

Mit dieser Einführung in die gezielte Literatursuche mit dem Schwerpunkt Naturwissenschaften und anschließender Führung in der Fachbibliothek 4 machen wir euch fit für die Recherche und die Orientierung in der Universitätsbibliothek.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
10:00-​15:00
Mit HTML und CSS zur eigenen Website (Donnerstag, Teil 2)

Früher musste man sich auf den Markt oder in die Kneipe stellen und eine laute Rede halten oder Flugblätter und Zeitungen drucken. Heute kannst du das Internet benutzen, wenn du der Welt etwas mitteilen möchtest, sei es den Sieg deines Gamer-Clans über das gegnerische Team, deine Meinung über den neuesten Smoothie oder einfach nur, um zu zeigen, wie süß dein Meerschweinchen heute schon wieder ist. In diesem Kurs lernst du unter anderem Werkzeuge wie HTML und CSS kennen, die du brauchst, um eine professionelle Website zu deinem Lieblingsthema zu erstellen und zu veröffentlichen. Dieser Kurs dauert 2 Tage.

 Freie Plätze: 8/8, auf der Warteliste: 0
10:00-​12:00
Himmelsmechanik und die Lagrange Punkte (Übung)

In diesem Praktikum werden Trajektorien eines Sateliten im Sonne-Erde-System numerisch berechnet und visualisiert.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
10:00-​12:00
Explosionsschutz, Nachhaltigkeit, KI und Management – Aus der Berufspraxis von Sicherheitsingenieur*Innen

Das Studium der Sicherheitstechnik bietet viel mehr als nur innerbetriebliches Gesundheitsmanagement. Anhand von Praxisbeispielen, wie z.B. dem jüngsten Chemieunfall in Leverkusen, Forschungsprojekten und klassischer Unternehmensführung wird die vielseitige Entwicklungsmöglichkeit nach dem Studium der Sicherheitstechnik von Nicolas Bennerscheid* erläutert. Neben Praxisbeispielen, werden in einem Interaktiven Teil interessante Aufgabenstellungen aus der Praxis sowie eine offene Fragerunde angeboten. Auch die späteren Aufstiegschancen in der Industrie und aktuelle Forschungsthemen, z.B. künstliche Intelligenz, aber auch der große Bereich der Nachhaltigkeit/des Umweltschutzes sollen euch aufgezeigt werden.

 Freie Plätze: 25/25, auf der Warteliste: 0
10:00-​12:00
Windkraft

Im Rahmen eines Workshops lernt ihr gemeinsam Konzepte zur Gewinnung elektrischer Energie aus Wind kennen. Ihr erhaltet Eindrücke in die Gestaltung mittels 3D Computer Aided Design (CAD) am Rechner und die Nutzung des 3D-Farbdruckers als Rapid-Prototyping-Verfahren. Am Beispiel Windkraft lernt ihr den komplexen Prozess der Entwicklung von Produkten und Maschinen kennen. Zusätzlich erhaltet ihr einen kurzen Einblick in das Studium des Maschinenbaus.

 Freie Plätze: 16/16, auf der Warteliste: 0
10:15-​12:00
Praktisches Arbeiten am Elektronenmikroskop (Donnerstag, Termin C)

Dieser Kurs soll die praktische Vorgehensweise bei der Elektronenmikroskopie verdeutlichen. Ausgehend von den wesentlichen Baugruppen des Elektronenmikroskops, die kurz vorgestellt und erklärt werden, soll eine Probe eingesetzt und anschließend mittels Elektronenmikroskopie "live" untersucht werden. Eure Anregungen und Fragen sind sehr erwünscht, und ihr könnt gerne eigene Proben zur Untersuchung mitbringen.

 Freie Plätze: 4/4, auf der Warteliste: 0
10:30-​13:00
Formkurs 1

„Formkurs 1“ beschäftigt sich praktisch mit den Regeln und Methoden der Formgebung. Die Veranstaltungsart ist ein Seminar mit Übungen/Diskussionen. Diese reguläre Veranstaltung des Faches Industrial Design wurde für die Teilnehmerinnen der SommerUni geöffnet. Ihr erhaltet einen punktuellen Einblick in den Stoff einer Sommersemester-Vorlesung des Bachelor-Studiums. Ein Teil des Kurses wird als praktischer Modellbau (Designmodelle) in der Werkstatt auf Ebene 13 durchgeführt.

 Freie Plätze: 15/15, auf der Warteliste: 0
12:00-​14:00
Meet & Eat Donnerstag

Das gemeinsame Mittagessen ist ein tägliches Angebot in der SommerUni-Woche. In der Mittagszeit (von 12:00 - 14:00 Uhr) haben wir einen speziellen SommerUni-Tisch in der Uni-Mensa reserviert. Hier könnt ihr andere Teilnehmerinnen und das SommerUni-Team treffen, euch austauschen und bei Bedarf schnell ein paar Fragen klären. Dies ist ein offenes Angebot. Wer mag und Zeit hat, kann auch spontan daran teilnehmen. Es muss nicht im Stundenplan eingebucht werden.

 Freie Plätze: 150/150, auf der Warteliste: 0
12:00-​13:00
Schnupperkurs Chinesisch

Neben einer allgemeinen Vorstellung des Sprachlehrinstitutes soll in dieser 60-minütigen Einführungsveranstaltung ein kompakter Einblick in das Erlernen der chinesischen Sprache gegeben werden.

 Freie Plätze: 35/35, auf der Warteliste: 0
12:00-​14:00
Kaffeekränzchen mit der Fachschaft Chemie, Bio, NaWiTec (Donnerstag, Termin B)

Ihr wollt wissen was eine Fachschaft überhaupt macht oder habt Fragen zu den Studiengängen? Oder wollt einfach nochmal Studenten ein wenig über die Uni ausfragen? Dann schaut gerne bei uns vorbei. Wir freuen uns auf jeden Besuch. Kuchen gibt es natürlich auch ;)

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
12:00-​13:00
Gang durch das Arboretum

Wir gehen gemeinsam durch das Arboretum, den Baumlehrpfad der Bergischen Universiät, auf dem Campus Grifflenberg. Wir lernen dabei Bäume, Baumfamilien und Anpassungen an das Klima kennen.

 Freie Plätze: 15/15, auf der Warteliste: 0
13:00-​13:30
UniSport am Mittag: Achtsamkeit und Meditation - in der Ruhe liegt die Kraft! (Donnerstag, Termin A)

Im Rahmen des Kurses werden das Bewusstsein bzw. die Wahrnehmung und Konzentration immer wieder auf die Gegenwart gelenkt. Dabei werden verschiedene Achtsamkeitsübungen und Meditationsformen durchgeführt, um die Gedanken zu beruhigen und die Wahrnehmung zu schulen. Freue dich auf diese besondere Pause!

 Freie Plätze: 10/10, auf der Warteliste: 0
13:30-​15:30
Bilingual Chemistry – Experiments with Carbon Dioxide (Termin B)

In diesem zweistündigen Kurs haben Sie die Möglichkeit in eine bilinguale deutsch-englische Welt einzutauchen. Sie können Experimente rund um das Thema Kohlenstoffdioxid durchführen, dessen Eigenschaften genauer kennenlernen und haben Gelegenheit sich über dessen Rolle als Treibhausgas austauschen. Interessiert? Dann melden Sie sich an. Seien Sie unbesorgt: Sie benötigen keinerlei bilinguale Vorerfahrungen. Wir freuen uns auf Sie!

 Freie Plätze: 25/25, auf der Warteliste: 0
13:30-​14:00
UniSport am Mittag: Achtsamkeit und Meditation - in der Ruhe liegt die Kraft! (Donnerstag, Termin B)

Im Rahmen des Kurses werden das Bewusstsein bzw. die Wahrnehmung und Konzentration immer wieder auf die Gegenwart gelenkt. Dabei werden verschiedene Achtsamkeitsübungen und Meditationsformen durchgeführt, um die Gedanken zu beruhigen und die Wahrnehmung zu schulen. Freue dich auf diese besondere Pause!

 Freie Plätze: 10/10, auf der Warteliste: 0
14:00-​15:30
Knautschzonen

Nach einem kurzen Überblick zu den in Automobilfirmen genutzten Methoden des Fahrzeugcrashs werden mechanische Gleichungen zur Abschätzung des Crashverhaltens vorgestellt. Die Teilnehmerinnen nutzen diese Gleichungen für die Abschätzung der Beschleunigungen in einem Fahrzeug während eines Unfalls. In einer Computersimulation werden diese Ergebnisse verifiziert.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
14:00-​15:45
MINT-Parcours

Der MINT-Parcours wurde von Studentinnen entworfen, um Euch einen Einblick in die Studieninhalte verschiedener MINT-Fächer zu ermöglichen. Anhand von experimentellen Stationen können praktische Lerninhalte aus Laborpraktika oder Vorlesungen gelöst werden. Im Mittelpunkt des MINT-Parcours steht nicht die reine Wissensvermittlung, sondern die Veranschaulichung der Studiengänge. Die Studentinnen des jeweiligen Faches betreuen die einzelnen Stationen und geben einen persönlichen Einblick in ihr Studienfach.

 Freie Plätze: 28/28, auf der Warteliste: 0
14:15-​15:45
Innovative Energiewandler im Fokus (Donnerstag, Termin B)

Im Praktikum werden Modellexperimente zu Solarzellen, Brennstoffzellen und zur (künstlichen) Photosynthese an Stationen durchgeführt und die zugrundeliegenden Prozesse erklärt.

 Freie Plätze: 15/15, auf der Warteliste: 0
14:15-​16:00
Praktisches Arbeiten am Elektronenmikroskop (Donnerstag, Termin D)

Dieser Kurs soll die praktische Vorgehensweise bei der Elektronenmikroskopie verdeutlichen. Ausgehend von den wesentlichen Baugruppen des Elektronenmikroskops, die kurz vorgestellt und erklärt werden, soll eine Probe eingesetzt und anschließend mittels Elektronenmikroskopie "live" untersucht werden. Eure Anregungen und Fragen sind sehr erwünscht, und ihr könnt gerne eigene Proben zur Untersuchung mitbringen.

 Freie Plätze: 4/4, auf der Warteliste: 0
16:00-​17:00
Abschlussveranstaltung der SommerUni

Die Abschlussveranstaltung der SommerUni 2022 ist ein gemeinsamer Rückblick und Ausblick: Welche Erfahrungen nehme ich mit? Haben sich Anregungen und Ideen für meine Studien- und Berufswahl ergeben? Euer Feedback ist uns wichtig. Zum Abschluss wird ein Online-Fragebogen verteilt und wir ziehen im Plenum mit allen SommerUni-Teilnehmerinnen gemeinsam Bilanz. Nach Beendigung der SommerUni erhaltet ihr eure Teilnahmebescheinigung.

 Pflichtveranstaltung
07:50-​14:30
Exkursion zur Ford-Werke GmbH in Köln: Ingenieurin – warum nicht?

Im Entwicklungszentrum der Ford-Werke in Köln-Merkenich werdet ihr typische Arbeitsbereiche von Ingenieurinnen und Ingenieuren erleben, das Ford- Kombi-Studienprogramm kennenlernen und euch mit Studentinnen des Programms austauschen. Ein Busshuttle von der Uni nach Köln ins Ford-Werk und zurück ist eingerichtet. Die Exkursion wird von Tutorinnen der SommerUni begleitet. Vor Ort empfängst du das FiT-Team von Ford (FiT=Frauen in Technik). Wichtig: Bitte geschlossenes Schuhwerk tragen. Wir freuen uns auf euch!

 Freie Plätze: 12/12, auf der Warteliste: 0
09:00-​12:00
Architektur trifft Klimaschutz – Exkursion Solar Decathlon 21/22 Wuppertal

Wir leben in einem Jahrhundert der Städte. Der Bedarf an Wohnraum und der Ressourcenverbrauch steigen, gleichzeitig ist Klimaschutz so wichtig wie nie zuvor. Der Solar Decathlon ist der größte internationale Hochschulwettbewerb für nachhaltiges Leben und Bauen und findet vom 10. - 26. Juni 2022 in Wuppertal statt. 18 Studierendenteams aus 11 Ländern haben nicht nur klimafreundliche Häuser geplant, sondern bauen diese auch in Wuppertal auf. Mit Dr. Katharina Simon, der Projektdirektorin für Architektur, werfen wir einen Blick auf die Häuser in der Aufbauphase und lernen innovative und nachhaltige Konzepte aus der Architektur kennen. Da es ein Ziel des Wettbewerbs ist übertragbare Lösungen für Quartiere in europäischen Städten aufzuzeigen, erkunden wir auf einem Rundgang auch das Mirker Quartier, aus dem die real existierenden Bauaufgaben für die Hochschulteams stammen. Sei dabei und erlebe hautnah, wie klimafreundliches Bauen und Leben in der Stadt aussehen kann.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
09:00-​14:00
Jetzt nicht kneifen! Die Firma Knipex stellt sich vor

Kennt ihr das Wuppertaler Familienunternehmen KNIPEX schon? Vielleicht habt ihr Zuhause schonmal eine Zange von uns im Werkzeugkoffer gesehen. Doch was steckt hinter dem bekannten Namen und welche Reise muss eine solche Zange eigentlich machen, bis die bei dir in der Hand liegt? Neben dieser Geschichte möchten wir euch außerdem zeigen, welche Möglichkeiten junge Frauen aus dem MINT-Bereich vor, während oder nach dem Studium in einem typischen Industrieunternehmen erwarten. KNIPEX und die Bergische Universität verbindet dabei schon seit Jahrzehnten eine enge Partnerschaft. Unsere ehemalige Werkstudentin - und jetzt Vollzeitkraft - Madita gibt dazu einen spannenden Einblick und steht natürlich auch für jede eurer Fragen zur Verfügung. Also – los geht’s. Denn gekniffen wird nicht.

 Freie Plätze: 10/10, auf der Warteliste: 0
09:30-​12:00
Blick hinter die Kulissen beim Energie- und Mobilitätsanbieter WSW

Blick hinter die Kulissen – Welche Möglichkeiten habe ich als akademische Fachkraft bei einem Stadtwerk? Welche Studiengänge sind hier von Interesse? Verlaufen alle Werdegänge linear? Welche Entwicklungsmöglichkeiten gibt es und wie sieht es finanziell aus? Kann man Beruf und Familie miteinander vereinbaren? Diese und viele weitere Fragen möchten wir beantworten. Unsere Referentinnen und Referenten geben Einblicke hinter die Kulissen und berichten von ihren Werdegängen und den Einsatzbereichen bei den Wuppertaler Stadtwerken.

 Freie Plätze: 20/20, auf der Warteliste: 0
10:15-​12:00
Workshop: Digitale Tier-Bestimmungsübung

Die Artenkenntnis ist eine wesentliche Kompetenz, die unsere angehenden Biolehrer*innen vermittelt bekommen. Arten werden anhand von Körpermerkmalen bestimmt. Unsere Tierbestimmung hat das Ziel, den Studierenden Werkzeuge für das Erkennen von Körpermerkmalen zu vermitteln. In diesem Kurs lernst du, woran du beispielsweise den Kammmolch erkennst oder welche Merkmale der Buntspecht hat. Wenn du dich schon gut auskennst, kannst du auch Vogelstimmen kennenlernen. Du lernst, mit digitalen Tools zur Tierbestimmung zu arbeiten und kannst auch gerne eigene Tierfotos zur Bestimmung mitbringen.

 Freie Plätze: 25/25, auf der Warteliste: 0